Die Workshops an den Schulen stellen den Kern des Projektes „wir reden mit!“ Kinder- und Jugendbeirat Meidling dar.

Direkt an der Schule werden Rahmenbedingungen der Bezirkspolitik erklärt und altersgerecht sowohl auf auftretende Fragen reagiert als auch v.a. gemeinsam mit den SchülerInnen Anträge an die Bezirksvorstehung erarbeitet. Hier geht’s weiter zur Terminvereinbarung

Dauer: zwei Unterrichtsstunden (Volksschulen bieten wir auch heuer wieder drei Unterrichtseinheiten an. Dies ist bitte nach Interesse bei der Anmeldung bekannt zu geben).

Einverständniserklärung: Diese müssen wir bitte während unserem Workshop an Ihrer Schule unterschrieben einsammeln. Hier geht es zur Kopiervorlage: KuJ_Einverständniserklärung

Anzahl der TeilnehmerInnen: maximal 25 SchülerInnen

Räumlichkeiten: je nach Gegebenheit – Klassenräume, Bibliotheksräume, Mehrzweckräume aber auch Turnsäale oder Gymnastikräume sind notfalls möglich.

Bezirksvorstehung: an die jeweilige Altersguppe angepasste, kurze inhaltliche Einführung
• Mandatsverteilung, BV
• Kompetenzbereiche und Aufgabenbereiche

Erarbeiten von Anträgen an die Bezirksvorstehung:
• Erklärung der Rahmenbedingungen auf bezirkspolitischer Ebene

• Kindern/Jugendlichen Zeit und Raum lassen für eigenständiges Erarbeiten, wo das Team von JiM – Jugend in Meidling unterstützend eingreift
• Mit Kindern/Jugendlichen gemeinsam Anträge ausformulieren, sammeln und erklären
• Abstimmung über die gesammelten Anträge. Die drei stimmenstärksten werden zur Plenar- Sitzung mitgenommen.

Wahlen:

• Erörtern, was die Plenarsitzung ist und erklären, welche Kompetenzen ein/e

Verabschiedung/KindervertreterIn haben könnte/ sollte/ etc.
• Aufstellung der KandidatInnen, KandidatInnen können sich vorstellen
• Urnengang – jedes/r Kind/Jugendliche erhält seinen Stimmzettel und wählt geheim
• Austausch von Kontaktdaten zur Erleichterung weiterer Schritte in Hinblick auf die Plenarsitzung bzw. Feedbackrunde.